Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Selbstporträt Pit Weber
RadierungSelbstporträt Pit Weber Radierung

 

Klaus Peter (Pit) Weber

 

 

29.7.1946 bis 11.5.1997

 

Werdegang:

-          mittlere Reife

-          Studium an der Fachhochschule für Kunst und Design, Dortmund, Begabtenförderung
-          Studium an der Kunstakademie Düsseldorf  bei Prof. Joseph Fassbender, Josef Beuys, Prof. Sackenheim

-          Abschluss als Meisterschüler: Thema der Examensarbeit: „Wider den ranzigen Geist“

-          Assistent bei Prof. Joseph Fassbender gemeinsame Arbeiten: u.a. Wandteppich Ratssaal Köln,             Eingangstüren der Pädagogischen Hochschule Düsseldorf

-          Stipendium Villa Massimo, Italien, Abbruch wegen Krankheit

-          Kunstlehrer am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, Hamm

-          Freischaffender Künstler

-         Ausstellungen im In und Europäischem Ausland, sowie USA

 

Bekannte öffentliche Arbeiten:

-          Wandteppich Muschelsaal Köln

-          Eingangstüren PH Düsseldorf

-          Angenommene Plakatentwürfe für Büchner-Preis, Grimme-Preis

-          Kunst am Bau mit Bausparkasse Firma Wüstenrot: Schwimmbadwände, Kamingestaltungen

-          Zeichnungen und Gemälde der Stadt Hamm für die Stadt Hamm. Ernennung zum Ehrenbürger der Stadt             Hamm durch Frau Sabine Zech, Bürgermeisterin,

 

 

Werknachlass:

-          großformatige Gemälde in Lasurtechnik

-          Portraits

-          Zeichnungen in Feder, Bleistift, Farbstift, Kreide

-          Radierungen

-          Skulpturen

-          Schmuck

Lieber Kunstliebhaber, liebe Kunstliebhaberin,

mein verstorbener Mann Pit Weber hat sich um kunstinteressierte, junge  Menschen gekümmert und sie gefördert, aber auch älteren sein Wissen weitergegeben.

So ist es das Ziel des von mir 1999 gegründeten Kunstförderverein, junge Menschen und ihre künstlerischen Fähigkeiten auf allen Gebieten der Kunst zu fördern.

Auch ältere Erwachsene können „junge Künstler“ sein, denn in jedem Lebensalter kann man einsteigen, vom Alltag abschalten und mit Kunst den eigenen Lebensraum erweitern.

Aber Sie müssen nicht künstlerisch tätig sein, um Freude an Kunst zu haben. Durch unsere regelmäßigen Ausstellungen im Atelier PIT WEBER von jungen Künstlern und Mitgliedern des Vereins, bieten wir optischen und seelischen Genuß, gute Gespräche am Rande der Ausstellungen oder einfach nur die Möglichkeit, jemanden zu treffen. Jeder ist willkommen.

Wer Hilfe bei einem technischen Malproblem sucht, findet sie bei Mitgliedern.

 

Unsere Aktivitäten für Mitglieder und andere interessierte Menschen:

-      Es finden regelmäßig Malkurse für Kinder und Erwachsene statt. Vielleicht findet sich noch jemand, der Kurse anbietet?

-      Es werden Museumsfahrten zu interessanten Ausstellungen durchgeführt, die für Mitglieder, Jugendliche und Kinder grundsätzlich günstiger angeboten werden als für Nichtmitglieder.

-      Von September bis Dezember finden Ausstellungen statt, zu denen Sie regelmäßig eingeladen werden.

-      Sollte ein Mitglied die Räumlichkeiten für eine kleine, private Feier in gepflegtem Rahmen nutzen wollen, so möge man sich gerne an Friederike Pohl-Weber wenden.

-      Andere Veranstaltungen des KFV PIT WEBER werden in der Presse angekündigt. Sind Sie jedoch Mitglied, so erfahren Sie von diesen Veranstaltungen immer im Vorfeld.

 

Der Mitgliedsbeitrag beträgt €  30,00 jährlich, der zum März jeden Jahres eingezogen wird. Bei Eintritt in den Verein wird der jährliche Beitrag sofort fällig. Der Beitrag ist so gering gehalten, dass jeder Mitglied werden kann.

Natürlich sind Spenden, ganz gleich in welcher Höhe, immer willkommen, und Sie dürfen Ihren Mitgliedsbeitrag gerne erhöhen. (siehe Beitrittserklärung)

 

Da dem Kunstförderverein PIT WEBER die Gemeinnützigkeit zugesprochen ist, dürfen wir Spendenquittungen für die Mitgliedsbeiträge und natürlich besonders gerne für Spenden ausstellen.

Kinder und Jugendliche werden grundsätzlich gesponsert.

 

Die Satzung des Vereins ist einsehbar in den Räumlichkeiten des Vereins.

 

Sollte jemand, aus welchen Gründen auch immer, austreten wollen, so kann man mit einer Frist von 3 Monaten zum Jahresende hin kündigen.

 

 Friederike Pohl-Weber

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?